Regeln zu den Chemietests

 

Vorbereitung

·  Die Termine für die Tests werden mindestens 1 Woche vor dem Test durch eine Klassenabstimmung fest-

   gelegt. Verschiebungen sind nachher nicht mehr möglich, es sei denn eine sehr aussergewöhnliche Situation.

·  Wenn Sie feststellen, dass Ihnen ein Teil des Materials fehlt, so sind Sie selbst dafür verantwortlich, dieses

   Material zu beschaffen (abschreiben/kopieren bei Kolleginnen/Kollegen). Leere Arbeitsblätter und Vorlagen

   finden Sie auch im Internet (www.chemweb.ch).

·  Auf der erwähnten Website finden Sie zu jedem Kapitel auch Lernziele, Aufgaben und deren Lösungen. Der

   Test wird an diesen Lernzielen orientiert sein. Die Aufgaben im Internet sind exemplarisch, es können aber

   auch ganz andere, kombinierte und komplexere Fragen im Test vorkommen.

·  Im Test werden vorwiegend Fragen zu demjenigen Stoff gestellt, den wir vorher behandelt und festgelegt

   haben. Grundlegendes Wissen kann für die Beantwortung jeder Frage eine Rolle spielen.

Absenzen bei Tests

·  Sie dürfen den Termin für den Ersatztest mitbestimmen, wenn Sie am Test verhindert sind und die Absenz mit

   mir mindestens 1 Stunde vor dem Test besprechen, oder wenn Sie mehr als einen Tag aus gesundheitlichen

   Gründen nicht in der Schule waren. Im letztgenannten Fall können Sie bis zu 8 Tage nach Genesung einen

   individuellen Termin für den Ersatztest anfordern (Absenzenheft mitbringen).

·  In allen übrigen Fällen gebe ich Ihnen einen Termin für den Ersatztest vor (wahrscheinlich im Juni)

·  Wenn Sie ohne akzeptable Abmeldung nicht zum Ersatztest erscheinen, wird die Note 1 eingetragen.

Verlauf

·  Der Test dauert exakt 45 Minuten, wer vorher abgibt, hat frei.

·  Der Test umfasst 12 Punkte über die neu behandelten Themen, 4 Punkte über das Praktikum, eine Repe­titions-

    aufgabe (1 P), eine Bonusfrage, die über den behandel­ten Stoff hinausgeht, dafür einen Punkt über das

    definierte Punktemaximum hinaus geht (+1 P). Den Punkt der Bonusfrage kann man nur erhalten, wenn im

    ganzen Test nicht mehr als zwei Rechtschreibe-Fehler vorkommen (bei 3-5 Fehlern ist ½ P möglich).

·  Mit zur Note zählen noch 5 Punkte aus Protokollen und 3 Punkte aus Labor­prüfungen.

·  Wenn Sie mehr Angaben als ge­fordert machen, werden nur die ersten (zuoberst) bewertet.

·  Wenn Sie zu einer Aufgabe eine richtige und eine falsche Antwort angeben, gibt es nur die Hälfte der Punkte.

·  Inhalte in unlesbarer Schrift oder unverständlich geschriebene Formulierungen geben keine Punkte.

·  Wenn Sie eine Frage nicht verstehen, können Sie die Hand aufstrecken und ich komme bei Ihnen vorbei.

·  Wenn Sie ein unerlaubtes Hilfsmittel (Spickzettel, Heft, Internet) gebrauchen, wenn Sie mit anderen reden oder

   auf deren Blatt schauen, wird der Test für ungültig erklärt. Sie werden dann zu einem Ersatztest aufgeboten.

Rückgabe

·  Wenn möglich erhalten Sie Ihren Test in der nächsten Lektion korrigiert zurück.

·  Kontrollieren Sie, ob die Punkte richtig zusammengezählt wurden und ob die Note richtig ausgerechnet ist.

·  Kein Betrugsversuch (wie Reklamieren auf Grund gefälschter Einträge).

Notenskala

·  Es gilt die lineare Skala auf ein definiertes Punktemaximum von 25 Punkte (siehe Kasten oben rechts)

·  Die Noten werden auf Zehntel genau eingetragen. Es gibt keine Noten über 6.

·  Ende Jahr können Sie freiwillig zehn Rundungsgrenze-Aufgaben lösen. Sie können dabei maximal

   1 Punkt erreichen, der zum letzten Test dazu zählt und den Jahresdurchschnitt um 0.05 anheben kann.